VSG/ASDB Jahresbericht 2019

Erfahren Sie über Beschlüsse und Aktivitäten des VSG/ASDB im 2019

Beschlüsse und Aktivitäten des Zentralvorstands:

Der Zentralvorstand tagte im Kalenderjahr 2019 insgesamt dreimal. Es fand keine der nur bei Bedarf durchgeführten Verbandsleitungssitzungen statt. Neben weiteren wichtigen, branchenspezifischen Themen wie Informationen und Optimierungsmassnahmen zu verschiedenen Lieferanten und Partnern oder der Wiederwahl von Zentralpräsident Alois Gmür in den Nationalrat wurde speziell die zukünftige Organisation und Struktur des Verbands besprochen. Dazu wurden auch Arbeits- und Projektgruppen gebildet.

 

Fusion mit SwissDrink:

Im Zuge der Bestrebungen, mögliche weitere Berührungspunkte der verschiedenen Organisationen wie VSG/ASDB, SwissDrink und DIGITALDRINK zu finden, wurde eine Projektgruppe zum «Getränkemarkt 2020+» gegründet und mögliche Szenarien dazu entwickelt. In mehreren Strategiesitzungen, die jeweils mit dem Zentralvorstand koordiniert wurden, kristallisierte sich die Idee einer Fusion der Organisationen VSG/ASDB und SwissDrink heraus. Nachdem alle VSG/ASDB Sektionspräsidenten in ihrer Sektion Rückmeldungen eingeholt hatten und die Grundstimmung im VSG/ASDB einer Fusion positiv gegenüber eingestellt war, gab der Zentralvorstand in der August-Sitzung im Tessin das grüne Licht zur Weiterverfolgung des Projekts. Auch der Vorstand der SwissDrink bejahte die Idee, die danach weiter konkretisiert wurde, um an der VSG/ASDB Versammlung 2020 darüber abzustimmen.

 

EK-Pool:

Auch 2019 wurde das Angebot des EK-Pools rege genutzt. Es wurde zudem eine Umfrage an die VSG/ASDB Mitglieder verschickt und ausgewertet. Die EK-Pool Partner mit den meisten Stimmen, was Zufriedenheit und Anzahl der Bestellungen betrifft, wurden als «Top 3» im MitaKurier 3/2019 prämiert.  

 

MitaKurier / Webseite:

Beim MitaKurier legte der VSG/ASDB 2019 den Schwerpunkt weiterhin auf eine aktuelle, branchenspezifische Berichterstattung. Die Ausgabe 3/2019 erhielt zudem eine neue Titelseite, auf der mit Coca-Cola HBC Schweiz AG der erste Platinpartner des VSG/ASDB platziert wurde.

Die Webseite des VSG/ASDB wird weiterhin rege genutzt. Insbesondere der Bereich EK-Pool, wo online alle wichtigen Informationen zu den Konditionen unserer Partnerfirmen abrufbar sind, erfreut sich grosser Beliebtheit.

 

DIGITALDRINK:

Die Plattform entwickelte sich im vergangenen Jahr zu einer hochinteressanten Gesamtlösung der Getränkebranche, die stetig weiterentwickelt wird und sogar bereits international interessiert beobachtet wird.

 

Kalkulationsordner:

Der Kalkulationsordner mit rund 5‘000 Artikeln stellte sich auch dieses Jahr wieder als unerlässliches Instrument der Branche heraus und wurde 2019 dreimal in den Landessprachen Deutsch, Französisch und Italienisch zugestellt. Mit dem Nachtrag 2/2019 wurde im März zudem der erste VSG/ASDB Kalkulationsordner in digitaler Form an die Mitglieder verschickt. Diese Anpassung an die Digitalisierung erlaubte es dem VSG/ASDB, die Kosten für Druck und Porto einzusparen.

 

23. VSG/ASDB Delegiertenversammlung:

Die 23. VSG/ASDB Delegiertenversammlung, die in Pfäffikon SZ im Seedamm Plaza stattfand, stand ganz im Zeichen der Neuheiten. Zum ersten Mal wurde die Versammlung – wenn auch eigenständig durchgeführt – zusammen mit der Generalversammlung der SwissDrink veranstaltet. Die am selben Tag durchgeführten Versammlungen sollten hauptsächlich einen Bonus an Komfort bringen, da praktisch alle SwissDrink Mitglieder auch VSG/ASDB Mitglieder sind und sich so nur einen Tag des Jahres reservieren mussten. Jedoch konnte man diese Versammlung auch als Startschuss für eine immer stärkere Zusammenarbeit dieser zwei Organisationen betrachten, die sich noch durch das gesamte Jahr 2019 hindurchzog. Nach einem ausgezeichneten Mittagessen konnte eine weitere Neuigkeit entdeckt werden: Die Demonstration der DIGITALDRINK-App mit integrierter «Enhanced Reality» oder erweiterter Realität. Die Besucher konnten fasziniert miterleben, wie diese App über die Kamera des Handys ein Getränk an der Etikette erkannt und sofort die relevanten Informationen dazu abbildete. Diese neue Möglichkeit der Digitalisierung zeigte, wie weit die Plattform DIGITALDRINK bereits ausgebaut war.

An der VSG/ASDB Delegiertenversammlung fand, neben den jährlich wiederkehrenden Traktanden, die Ersatzwahl in den Zentralvorstand statt. René Hahn, der neue Präsident der VSG/ASDB Sektion Ost, wurde einstimmig ehrenvoll gewählt. Nach der Ersatzwahl wurde der aus dem Zentralvorstand zurückgetretene Ernst Möhl verabschiedet und unter tosendem Applaus zum Ehrenmitglied des VSG/ASDB gewählt. Nach der Versammlung liessen die Teilnehmenden den Tag gemütlich beim «Farewell-Drink» ausklingen.

 

VSG/ASDB Branchentagung 2020:

Weniger das Bier selbst als die Persönlichkeiten, die die Schweizer Braulandschaft so besonders machen, waren an der VSG/ASDB Branchentagung am 15.01.2020 das grosse Thema. Nach der Eröffnung durch Zentralpräsident NR Alois Gmür startete die Tagung mit Claudia Graf, Geschäftsführerin der Sonnenbräu AG im St. Galler Rheintal. Sie nahm die Zuhörer mit auf einen spannenden Ausflug in die Geschichte des Biers im Mittelalter, als es noch häufiger getrunken wurde als Wasser und ging dann nahtlos in die 129-jährige Geschichte der Sonnenbräu AG über. Als erste Braumeisterin der Schweiz erklärte sie, dass neue Trends im Biermarkt beobachtet und ausprobiert werden müssen und auch Social Media Plattformen wie Instagram nicht vernachlässigt werden dürfen.

Toni Schneider erzählte danach von seinem faszinierenden Werdegang im Schweizer Biermarkt vom Lastwagenmechaniker zum Verkaufsleiter für die ganze Schweiz bei Heineken. Er erlebte die Schweizer Bierlandschaft zu Zeiten des Bierkartells und ist nun Verkaufsdirektor bei der Doppelleu Brauwerkstatt in Winterthur. Zudem beleuchtete er die einzelnen Dekaden des Biermarkts und prognostizierte für die 2030er Jahre eine immer höhere Vielfalt an Spezialitätenbieren.

Martin Wartmann, Gründer der Brauerei Kloster Fischingen und Verwaltungsratspräsident der Actienbrauerei Frauenfeld, erzählte anschliessend seine Sicht auf die letzten Jahrzehnte im Schweizer Biermarkt. Der Biertüftler beschrieb die Stagnation des Biermarkt durch das Bierkartell und den Zusammenbruch desselben. Für ihn, der bereits 1990 die ersten Craftbiere in den USA probierte, liegt die Zukunft des Biermarkts in der Diversifikation und den Nischenprodukten.

Nach der Podiumsdiskussion, in der alle Referenten nochmals ihre Ideen zum Biermarkt Schweiz diskutierten, wurde die VSG/ASDB Branchentagung 2020 abgerundet durch ein ausgezeichnetes Mittagessen, bei dem es zu jedem Gang ein dazu passendes Bier gab, das von den Referenten ausgesucht wurde.

 

Der Jahresbericht umfasst die Zeitspanne von den VSG/ASDB Delegiertenversammlungen 2019 bis 2020.